Erschießung von Journalistin durch Israel?

Al-Jazeera-Journalistin Shireen Abu Aqleh

Nach Berichten von Aljazeera soll die Journalistin Shireen Abu Akleh im Westjordanland durch Angehörige der israelischen Armee erschossen worden sein. Sie soll tödlich verwundet worden sein, als sie am Mittwoch über die israelische Razzien in der Stadt Jenin berichtete. Bei ihrem Einsatz war sie als Journalistin mit einer Presseweste gekennzeichnet und so als Journalistin erkennbar.

Ein weiterer Journalist von Al Jazeera, Ali Samoudi, wurde ebenfalls verletzt, nachdem er in den Rücken geschossen worden war. Er ist jetzt in einem stabilen Zustand und sagte, dass keine palästinensischen Kämpfer anwesend waren, als die Journalisten erschossen wurden, und bestritt direkt eine israelische Aussage, die sich auf die Möglichkeit bezog.

“Wir wollten die israelische Armeeoperation filmen und plötzlich erschossen sie uns, ohne uns zu bitten, zu gehen oder mit dem Filmen aufzuhören”, sagte Samoudi. “Die erste Kugel traf mich und die zweite Kugel traf Shireen … es gab überhaupt keinen palästinensischen militärischen Widerstand am Tatort.”

Aljaazera – Shireen Abu Akleh: Al Jazeera journalist shot dead in West Bank

Wie Ali Samoudi weiter angab, wurden insgesamt vier gekennzeichnete Journalisten durch die israelischen Soldaten beschossen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.