Mit dem Minizug bis vor die Haustür

Flexy im Einsatz (Video von SNCF)

Die französische Staatsbahn SNCF plant mit dem Minizug “Flexy” den ländlichen Raum wieder besser mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erschließen. Bei “Flexy” handelt es sich um einen Minizug der an Bahnübergängen auch auf die Straße abbiegen kann. Geplant ist so die Erschließung von Wohngebieten in der Nähe von Nebenstrecken, welche mit klassischen Zügen nicht wirtschaftlich betrieben werden können.

Zwei weitere Modelle geplant

Zu diesem Zweck will die französische Bahn zwei weitere Leichttriebwagen erproben. «Draisy» nennt sich ein mit aufladbaren Akkus betriebener Zug mit 30 Sitz- und 50 Stehplätzen, der auf Wunsch von Reisenden auch an Bedarfshaltestellen unterwegs stoppen kann. Der aus Bauteilen aus der Automobilindustrie konzipierte Zug soll wenig wiegen, entsprechend kostengünstig im Betrieb sein und ab 2025 erprobt werden.

Ein weiterer innovativer leichter Batterie-Zug (TLI) soll 100 Fahrgäste mitnehmen können, den Verschleiss der Schienen reduzieren und einen dichteren Fahrplan auch auf Linien mit geringer Nachfrage ermöglichen.

20Minutes – Französischer Mini-Zug soll Menschen bis zur Haustür fahren
Flexy im Einsatz – Video von SNCF