Protest – “Freiheit ist nicht verhandelbar”

Am 3. April 2021 versammelten sich einige hundert Menschen auf dem “Platz des 18. März” beim Brandenburger Tor um gegen die Coronamassnahmen zu protestieren. Aufmerksam gemacht wurde auf die massiven Grundrechtseinschränkungen und Folgen der Coronapolitik.

Nach vorliegenden Informationen sollten zwei Autokorsos den Protest unterstützen. Da die Teilnehmer eines der Autokorsos eine “Photophobie” haben und zum Teil sogar neutrale Journalisten von Teilnehmern und Ordnern bedrängt und angegriffen werden, und man sogar versucht diese vom Fahrrad zu schubsen, gibt es von diesen keine Fotos. Werte Teilnehmer des Autokorsos sollte irgendjemand eure Kennzeichen interessieren, dann müsste er sich nur eure Streams ansehen oder einfach an den Straßenrand der bekannten Start- und Zielpunkte oder der veröffentlichten Route mit der Kamera stellen. Alternativ ginge noch das Abfilmen in langsamer Fahrt von einem Fahrrad (bitte mit Verwendung einer Handyhalterung) usw.

Und solltet ihr ein Problem mit Berichterstattung und Öffentlichkeit haben, dann kenne ich die perfekte Korsostrecke für euch. Fahrt einfach nach Wannsee raus und macht doch euren Korso auf der Autobahnstrecke nach “Albrechts Teerofen”. Die Strecke ist mitten im Wald und dort sieht euch niemand.