Radwegplan für Nord-Neukölln

Am Freitag den 5. März 2021 fand erneut eine Fahrraddemo der Initiative “Herrmanstraße für alle” statt. Anliegen der Initiative ist eine Verbesserung der Verkehrssituation für alle Verkehrsteilnehmer, vor allem für Radfahrer und Fußgänger. Ziel der Fahrraddemo war diesmal das Rathaus Neukölln um Bezirksbürgermeister Hikel einen Plan für eine sichere Hermannstraße zu übergeben

Radfahrer machen mobil durch Neukölln

Da die Initiative keine Verbesserung bei der Planung für einen sicheren Radverkehrsweg auf den nördlichen Teil der Hermannstraße sieht, handelten sie entschlossen. Mit Verkehrsplanern setzten sie sich zusammen und überlegten selbst wie die Sicherheit verbessern könnten. Als Ergebnis der gemeinsamen Überlegungen und Gespräche entstand ein Radwegplan für den nördlichen teil der Herrmanstraße. Da Abbiegeunfälle einer der Hauptunfallursachen sind und auch zu tödlichen Folgen führen, wurde viel Wert auf sichere Kreuzungen gelegt. Auch die Bedürfnisse des Busverkehrs der BVG wurden berücksichtig. Für Fußgänger sollte es mehr und auch sichere Möglichkeiten geben die Hermannstraße zu überqueren und auf veraltete Mittelabsperrungen könne man verzichten.

Bezirksbürgermeister Hikel nahm den Plan der Initiative persönlich entgegen und ließ sich diesen ausführlich erklären. Es versprach die volle Unterstützung von Bezirksrathaus und Senat. Laut der Initiative würde es bei entsprechenden Willen bis Ende des Jahres möglich sein die Hermannstraße sicher zu machen. Die nach Worten von Bezirksbürgermeister Hinkel wichtigen Anregungen und Ideen werden dabei sicher helfen.