Besetzung des griechischen Konsulats in Berlin

Berlin – Am 24.02.2021 besetzten 9 Menschen das Griechische Konsulat in der Mohrenstraße in Berlin-Mitte. Nach Polizeiangaben drangen die Menschen gegen 12:00 Uhr in das Konsulat ein. Auf Twitter riefen Unterstützer der Besetzung zu einer Spontankundgebung auf. Diesen Aufruf folgten ca. 15 Menschen. Nach Rücksprache mit dem Verantwortlichen für das Konsulat beendete die Polizei die Besetzung gegen 14:30 Uhr und nahm die Besetzer in Gewahrsam. Gegen die Besetzer wurde Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch gestellt.

Transparent der Besetzer

Mit der Besetzung und Kundgebung wollten die Menschen auf das Schicksal von Dimitris Koufontinas aufmerksam machen. Dimitris Koufontinas befindet sich seit 48 Tagen im Hungerstreik und den 3. Tag im Durststreik. Mit dem Hungerstreik und dem Durststreik will er seiner Forderung einer Verlegung in das Gefängnis Korydallos in Athen Nachdruck verleihen. Auch wurde seit dem 23.02. 2021 durch die griechische Staatsanwaltschaft die Zwangsernährung gegen den Willen von Koufontinas angeordnet.