Farbschmiererei gegen “Coronarebell”

Polizeieinsatz gegen Schmierfink (Symbolbild)

Eine aufmerksame Frau beobachtete in der Nacht wie eine Person die Wand eines Wohnhauses in Wedding beschmierte. Der Schmierfink verunstaltete die Fassade mit der Parole “Das Volk schützen Coronaleugner angreifen” und einem Symbol der sogenannten Antifa.

Als die couragierte Frau gegen 23:30 Uhr die Straftat beobachtete alarmierte sie sofort die Polizei und informierte auch über die Flucht des Schmierfinkens auf einen Fahrrad. Nach kurzer Zeit konnten die Polizei einen Tatverdächtigen 24-jährigen ergreifen und vorläufig festnehmen. Bei der Durchsuchung wurden zwei Farbmarker, drei Sprühdosen und mehrere Sticker mit linksextremistischem Hintergrund gefunden. Die Utensilien wurden beschlagnahmt und ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Sachbeschädigung eingeleitet.