Mahnwache am RKI stellt Fragen

Seit mehreren Wochen findet jeden Montag vor dem Robert-Koch-Institut (RKI) eine Mahnwache mit einen großen Lautsprecher statt. Kritisiert wird vorallem die unzureichende Kommunikationspolitik des RKI und ihre Weigerung Fragen der Teilnehmer zu beantworten. Die Initiatoren sehen das RKI in Der Pflicht die Bevölkerung offen und ehrlich zu informieren, denn die Menschen haben ein Recht auf Information. Gefordert wird u.a. die Herausgabe der Auswertung der Ringversuche, da dies Auskunft zur Zuverlässigkeit der PCR-Tests geben würde.

Die Kommunikation verlief laut den Veranstalter bisher sehr einseitig – bis auf gelegentlich Beschwerden über die Lautstärke der Mahnwache gab es keinerlei Kontakt und Kommunikation zwischen Mahnwache und RKI.

Die Initiatoren der Mahnwache laden jeden Menschen dazu ein, dem RKI Fragen zustellen und Antworten zu fordern.