Niedersachsenmetall – Elektromobilität klimaschädlicher als Verbrennungsmotor

Volker Schmiodt - Hauptgeschäftsführer von Niedersachsenmetall

Der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Niedersachsenmetall Volker Schmidt bezeichnete in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung die E-Mobilität als die klimaschädlichste Antriebsart. Allein für die Herstellung des Akkus eines Elektrofahrzeugs würden etwa 17 Tonnen CO2 in die Luft gelangen. Ein Diesel oder Benzinfahrzeug müsste für die gleiche Menge 200.000 km fahren. Berechnet man den heutigen Strommix ein, ist ein Verbrennungsmotor sogar bis zu 500.000 km klimafreundlicher.

Die Produktion von Elektromobilen ist äußerst CO2-intensiv. Allein die Herstellung des Akkus setzt bei Mittelklassefahrzeugen um die 17 Tonnen CO2 in die Luft. Dafür muss ein Diesel oder ein Benziner erst einmal 200.000 km fahren, um auf diese Menge CO2 zu kommen. Und auch das ist nur ein Teil der Wahrheit, denn beim heutigen Strommix mit rund 55 Prozent aus fossilen Energieträgern tankt das E-Auto überwiegend Kohle. Dann können es sogar über 500 000 Kilometer sein, die der Verbrenner klimafreundlicher ist als der reine Elektroantrieb.

Schmidt kritisierte auch die Einführung der Elektromobilität mit der Brechstange gegen den Willen des Bürgers.

Laufzeit deutlich geringer als 200.000 km

Bei heutigen Akkus rechnet man mit einer Laufzeit von 100.000 km bevor der Akku eines Elektrofahrzeugs ausgetauscht werden muss. Die laut Schmidt notwendigen 200.000 km damit ein Elektroautoakku klimafreundlicher als ein Verbrennungsmotor ist, sind somit nicht erreichbar. Ein Austauschakku müsste dann die fehlenden 100.000 Kilometer zusätzlich durchhalten – und eine Laufzeit von 300.000 km erreichen.

4. Wie lange hält der Akku?
Die Lebensdauer der in Elektroautos verbauten Akkus ist begrenzt. Experten gehen davon aus, dass Lithium-Ionen-Batterien nach etwa 1.000 Ladevorgängen ausgewechselt werden müssen. Rechnet man mit einer Reichweite von 100 km je Aufladung, hält ein Akku somit rund 100.000 km lang. Je nach Nutzungsintensität des Fahrzeugs bedeutet dies eine Haltbarkeit von ca. fünf bis zehn Jahren.

  • ingeneur.de – 10 Fakten über Elektroautos (2017)