VS warnt – Bürger immer wütender auf Politik

Unterstütze uns mit einen Kaffee

Bürgerprotest in Berlin

Die erfolgreichen Bürgerproteste von Chemnitz waren Anlass für die Spitzeltruppe des Verfassungsschutzes die Stimmungslage in der Bevölkerung zu untersuchen. Ihr alarmierendes Fazit – immer mehr Bürger misstrauen den Systemparteien, ihren Vertretern und ihrer Politik. Die Spitzelberichte ergaben, da´die Bürger immer wütender auf eine Politkaste werden die nicht ihre Interessen vertritt und eine Politik zu zum Wohl von Globalisten und zu Lasten der Zukunft ihrer Kinder macht.

Kritisch Stimmungslage stärkt Mobilisierung von Systemkritikern

Unter dem Titel „Radikalisierungseffekte im Zusammenhang mit Straftaten durch Migranten am Beispiel der Geschehnisse in Chemnitz“ nahm der Verfassungsschutz eine schonungslose Zusammenfassung der Bevölkerungsmeinung vor. Er weißt darauf hin, dass der Unmut der Bürger ein kritisches Niveau erreicht hat – ein Niveau bei dem einer kleiner Anlass zur Mobilisierung von vielen unzufriedenen Bürger und einen Zusammenschluss von patriotischen und nationalen Aktivisten führen kann.

Weiterhin kam er Verfassungsschutz zum Ergebnis, daß ein Klima der Unsicherheit bei den Bürgern herrscht. In dem die Bürger nicht mehr an die Wirksamkeit rechtsstaatlicher Prozesse und sicherheitspolitischer Maßnahmen der Regierung glauben. Die Bürgen glauben nicht mehr an die Fähigkeit der Systempolitiker die Probleme im Land lösen zu können.

VS will mehr Bespitzelung und Repression gegen Bürger

Doch statt die Politiker aufzufordern endlich sich sich der Probleme der Menschen an zunehmen und diese zu lösen – verkündet der Verfassungsschutz sich zukünftig noch intensiver der Bespitzelung kritischer Bürger und deren Organisationen zu widmen. Was bedeuten dürfte – daß der VS seine Aktivitäten zur Bespitzelung, Repression und Kriminalisierung von patriotischen und nationalen Aktivisten und Bürger ausweiten und verstärken wird.

Presseschau

Philosophia Perennis – Verfassungsschutz warnt: Viele Menschen haben „Wut und Hass“ auf die Politik

Unterstütze uns mit einen Kaffee