Für den Frieden in Berlin




Jeden Montag findet am Brandenburger Tor in Berlin die „Mahnwache für den Frieden“ seit über 3 Jahren statt. Wir besuchten am Montag die Mahnwache um uns ein eigenes Bild zu machen.

Thematik der Mahnwache

Bei der Mahnwache handelt es sich um eine Gruppe von Bürgern welche sich für den Frieden engagieren und dem System kritisch gegenüber stehen. Eine der Hauptursachen für die aktuellen Probleme sehen sie in fehlender Mitbestimmung durch das Volk und das Politiker sich nicht dem Wohl des Volkes verpflichtet sehen. Forderungen der Mahnwache sind u.a. Volksabstimmungen auf allen Ebenen, z.B. bei Grundgesetzänderungen und ein Referendum über die EU. Als Ursache für Krieg und Fluchtbewegungen in der Welt benennt die Mahnwache u.a. den westlichen Wohlstand durch Kriege (z.B. Waffenexporte usw.) und Ausbeutung der dritten Welt. Auch das Geldsystem wird als eine Ursache des Problems gesehen – für einige Teilnehmer der Mahnwache besteht die Lösung in digitalen Geld wie BitCoins&Co, da dieses anonym wäre und nicht kontrollierbar ist. Die Redethematik war am Montag breit gefächert – wobei es primär um Systemanalyse und -kritik ging. Symbol der „Mahnwache für den Frieden“ ist die Friedenstaube.

Kundgebung am Brandenburger Tor

In Berlin finden die Mahnwachen immer am Brandenburger Tor statt. Zu einem Thema äußern sich immer mehrere Redner mit unterschiedlichen Ansichten in Dialogform. Angeboten wird auch ein offenes Mikrofon. Die Mahnwache präsentiert ihr Anliegen positiv und ansprechend. An einen professionell aufgebauten Infotisch kann der Bürger sich Informationsmatrial mitnehmen.

Impressionen der „Mahnwache für den Frieden“

_DSC1559

Bild 2 von 5

Infotisch der "Mahnwache für den Frieden"

Fotos von fotohain.de




1 Kommentar

  1. Ich finde es super das die Bürger und bürgerrinen wach werden und merken was die iliten und Politikerin mit uns vor haben und da für auf die Straße gehen Respekt super sehr gut mehr kann ich da zu nix sagen ich bin sprach los ich hoffe das wir mehr werden das es auch was bringt sonst bringt das auch nix mit Freundlichen grüße von Yoel Gebreegzihabere Gott sei mit euch und bleibt in Frieden aber in Gefahr müsst ihr euch auch verteidigen Gegal ob Körpergewalt oder Waffen

Kommentare sind geschlossen.